Ausbildung zum Tiefbaufacharbeiter und Straßenbauer (m/w/d)

Bauchfachkräfte im Tiefbau sowie im Straßenbau sind nicht wegzudenken aus unseren Städten und ländlichen Gegenden, ohne sie wäre der Schulweg, die Shoppingtour oder der Weg in den Urlaub nicht oder nur sehr beschwerlich möglich. Sogar auf Flughäfen und in Sportanlagen sind beide Berufsgruppen unersetzlich.

Dank ihnen fließt der Verkehr, Millionen von Menschen erreichen sicher ihr Ziel und können ihre Freizeit nach Belieben gestalten. Sogar Plätze und Böschungen neben Straßen und Radwegen können nur dank eines Straßenbauers sicher und optisch ansprechend gestaltet werden. Möchtest auch Du einem Beruf nachgehen, der Tag für Tag eine wichtige Rolle in unserer Infrastruktur spielt?

Bist Du gerne draußen im Freien und hast kein Problem mit körperlicher Anstrengung? Dann findest Du vielleicht bei uns genau den richtigen Ausbildungsplatz! Die Ausbildung zum Tiefbaufacharbeiter (m/w/d) ebenso wie die Ausbildung zum Straßenbauer (m/w/d) sind jeweils duale Ausbildungen in Industrie und Handwerk, die in der Berufsschule und bei Deinem Ausbildungsbetrieb bendl absolviert werden.

Ausbildungsdauer

2 Jahre Tiefbaufacharbeiter | 3 Jahre Straßenbauer

Schulabschluss

Mittelschulabschluss oder höher

Ausbildungsbeginn

01. September

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen für den Ausbildungsberuf?

Wenn Du Dich für den Beruf der Tiefbaufacharbeiterin oder des Straßenbauers entscheidest, solltest Du insbesondere ein großes handwerkliches Geschick und gutes räumliches Vorstellungsvermögen mitbringen, sowie Sorgfalt und Umsicht. Diese Eigenschaften sind besonders wichtig, da Du mit den unterschiedlichsten Maschinen arbeitest und dabei zum einen die Arbeit an den Materialien exakt erledigt werden muss und zum anderen auch die Personen in Deinem direkten Umfeld nicht in Gefahr gebracht werden dürfen. Was Du außerdem mitbringen solltest:

  • Freude an körperlicher Arbeit
  • kein Problem mit Outdoor-Arbeiten bei Wind und Wetter
  • Disziplin
  • Teamfähigkeit

Tiefbaufacharbeiten und Straßenbauen – wie sieht der Berufsalltag bei bendl aus?

Tiefbaufachpersonal ebenso wie Straßenbaupersonal arbeitet in vielen unterschiedlichen Bereichen. Dazu gehören unter anderem

  • das Tiefbaugewerbe
  • die Wasserversorgung und Abwasserwirtschaft
  • der Straßen- und Schienenverkehr
  • Bauämter

Während Tiefbaufachkräfte sich hauptsächlich um die nötigen Voraussetzungen für professionelle Bauarbeiten kümmern, setzen Straßenbaukräfte den Belag von Straßen, Wegen und Plätzen her oder halten diese Verkehrswege instand. Der Arbeitsplatz beider Berufsgruppen befindet sich hauptsächlich draußen im Freien, auf den jeweiligen Baustellen.

Tiefbaufacharbeiter (m/w/d) – was erwartet Dich bei bendl?

In der theoretischen Ausbildung an der Berufsschule liegt der Schwerpunkt auf den Fächern Mathematik, Physik und Werken/Technik. Du lernst das Ermitteln von wichtigen Maßen sowie die Wirkung von unterschiedlichen Kräften und Hebelarten. Auch technisches Zeichnen sind Teil der Ausbildung, ebenso wie die Anwendung aller wichtiger Maschinen und Geräte.
Innerhalb der Ausbildung zum Tiefbaufacharbeiter kannst Du unterschiedliche Schwerpunkte setzen. So kannst Du Dich auf folgende Ausbildungsschwerpunkte spezialisieren:

  • Straßenbau: umfasst das Pflastern und Asphaltieren von Straßen und Wegen sowie das Anlegen von Böschungen und Randbefestigungen
  • Rohrleitungsbau: beinhaltet das Verlegen von Rohren für Gas- und Wasserleitungen und das Bauen von Kabelschächten
  • Kanalbau: beschreibt das Verlegen von Betonrohren und das Herstellen von Einstiegsschächten
  • Gleisbau: hier wird der Unterbau für Gleise gebaut und Schienen verlegt
  • Brunnenbau: Mithilfe von Bohrgeräten werden Wasserförderungsanlagen gebaut und installiert
  • Spezialtiefbau: dient der Verbesserung des Baugrundes und erfordert unter anderem gute Kenntnisse von Boden- und Felsmechanik

Straßenbauer (m/w/d) – so läuft die Ausbildung bei bendl ab

Auch die Ausbildung zum Straßenbauer oder zur Straßenbauerin ist eine duale Ausbildung. Das heißt, dass Du sie zu Teilen in der Berufsschule und zu Teilen in einem Betrieb und damit auch auf vielen verschiedenen Baustellen absolvierst. In der theoretischen Ausbildung beschäftigst Du Dich mit allgemeinen Fächern wie Deutsch, Wirtschaft und Sozialkunde, ebenso wie mit spezifischen Fragen zu Arbeitsrecht oder Arbeitsschutz.

Im praktischen Teil der Ausbildung befasst Du dich mit allen Grundlagen des Straßenbaus wie Asphaltieren, Pflastern, dem Lesen eines Bauplanes und lernst den fachgerechten Umgang mit allen benötigten Baumaschinen. Außerdem lernst Du alle Details rund um Entwässerungssysteme. In den ersten beiden Ausbildungsjahren lernst Du alle notwendigen Grundlagen und wendest diese in immer anspruchsvoller werdenden Aufgaben auch direkt an.

Im dritten und damit letzten Ausbildungsjahr stehen die schwierigsten Aufgaben auf dem Stundenplan, sodass Du am Ende der Ausbildung bereit bist, das gesammelte theoretische und praktische Wissen eigenständig anzuwenden.

Jetzt als Tiefbaufacharbeiter / Straßenbauer bewerben

Spricht Dich der Ausbildungsberuf an?

Dann sende uns Deine aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen per Post oder E-Mail zu. Dazu gehört:

  • Lebenslauf
  • Anschreiben
  • Zeugnisse

Bei weiteren Fragen zu unserem Unternehmen oder zum Ausbildungsplatz melde Dich gerne telefonisch bei unserer Personalverantwortlichen Petra Dangel. Wir freuen uns, Dich schon bald kennenzulernen und in unser vielseitiges Team aufzunehmen!

Per Post

Dipl.-Ing. H. Bendl GmbH & Co. KG
Bauunternehmen
Personalbüro
Lußweg 2
89312 Günzburg

Per E-Mail

(Anhänge als PDF-Datei)
bewerbung@bendl.de

Petra Dangel vom Bauunternehmen bendl in Günzburg
Peter Finkel vom Bauunternehmen bendl in Günzburgen