Unternehmensgeschichte Bauunternehmen bendl

Unternehmensgeschichte

Bauunternehmen bendl

Unsere Gründung

  • 1945 Unternehmensgründung der Baufirma „Bendl & Dölker“ durch Franz Bendl, den Vater von Harry Bendl und seinem Onkel Karl Dölker in Günzburg
  • Kontinuierliche Weiterentwicklung des Unternehmens mit rund 300 Mitarbeitern und Filialen in Augsburg und Kaufbeuren
  • Schwimmbagger
  • eigene Schwarzdecken-Mischanlage
  • erstes Transportbetonwerk in der Region
  • eigenes Kieswerk

1975 – 1985

  • 1975 Neugründung der heutigen Dipl.-Ing. H. Bendl GmbH & Co. KG Bauunternehmen und Fortführung des Geschäftsbetriebs ohne Unterbrechung durch Sohn Harry Bendl und seine Frau Margot Bendl.
  • 1976 Gründung der Abteilung Bauschnelldienst, die bis heute äußerst erfolgreich am Markt tätig ist.
  • 1980 Gründung der Abteilung Außenanlagen, die heute aus dem Portfolio nicht mehr wegzudenken ist.
  • 1982 Gründung der Abteilung Schlüsselfertigbau, mit der ein entscheidender Schritt in die Zukunftssicherung vollzogen wurde.

1986 – 1995

  • 1986 Auszeichnung für landschaftsgebundenes Bauen in Nord- und Mittelschwaben (LBS Bayern).
  • 1992 Gründung der Abteilung Kanalsanierung – ein mutiger Schritt in ein bis dahin unbekanntes Gebiet.
  • 1994 Gründung der Schwestergesellschaft in Sebnitz der Dipl.-Ing. H. Bendl Hoch- und Tiefbau GmbH Sebnitz (bendl HTS), Geschäftsführer Uwe Lohf
  • 1995 Auszeichnung Qualität durch Ausbildung (Handwerkskammer Schwaben).

1996 – 2005

  • 1996 Gründung des Mietparks für die Vermietung von Baumaschinen und Geräten an Firmen und Privatpersonen
  • 1998 Umzug der bendl HTS von Sebnitz ins benachbarte Ulbersdorf
  • 1999 Einführung eines neuen Logos für die Firma bendl in Günzburg
  • Erweiterung der Abteilung Tiefbau durch den Rohrleitungsbau
  • 2004 Auszeichnung als Ökoprofit-Betrieb (Landkreis Günzburg)
  • 2005 Auszeichnung für energetisch-innovatives Bauen (Lokale Agenda 21 der Stadt Günzburg) am Neubau des Rehafit-Sportstudios in Günzburg

2006 – 2011

  • 2006 Zertifizierung für die Teilnahme am Umweltpakt Bayern (Freistaat Bayern)
  • 2006 Auszeichnung als IHK Ausbildungsbetrieb
  • 2007 Auszeichnung als offizielles Leitprojekt mit dem Bau der Günzburger Grundschule Südost als 1. Passivhausschule in modularer Massivbauweise (KUMAS Augsburg).
  • 2007 Präqualifikation nach § 6 VOB / A
  • 2008 Erweiterung und Modernisierung des bendl-Verwaltungsgebäudes
  • 2011 Benennung von Stefan Wiedemann als alleiniger Geschäftsführer des Bauunternehmens bendl in Günzburg

2012 – 2015

  • 2014 Auszeichnung als einer der vier Hauptpreisträger „familienfreundlichstes Unternehmen in der Region Günzburg“ – ausgezeichnet durch das Regionalmarketing Günzburg.
  • 2014 Zum 7. Mal in Folge nominiert für den „Großen Preis des Mittelstandes“.
  • 2015 Auszeichnung „Bauunternehmen des Jahres“ i. d. Kategorie kumU für vorbildliches ,Qualitätsmanagement` durch das Fachmagazin tHIS vom Bauverlag Gütersloh.
  • 2015 Benennung Tobias Keck als 2. Geschäftsführer
  • 2015 Neuer Markenauftritt

2016 – heute

  • 2016 Auszeichnung als IHK Ausbildungsbetrieb
  • 2017 Auszeichnung als IHK Ausbildungsbetrieb